♪♫ God is great, Beer is good and people are crazy...

Billy Currington

3 Wochen unterwegs im Lone Star State

Vorgeschichte

Im Sommer 2021 ging es langsam wieder aufwärts mit Urlaubsreisen. Bäda und ich hatten uns Flüge für Oktober nach Korfu für eine 2-wöchige Auszeit gebucht. Endlich wieder Urlaubsplanung und ein schönes Ziel vor Augen! Diese Euphorie ließ uns dann auch gleich Pläne für das darauffolgende Jahr schmieden. Moritz wollte gerne mitkommen und so begannen wir erste Ziele näher in Betracht zu ziehen. Im November bekam Moritz allerdings Bedenken wegen seiner zur Verfügung stehenden Urlaubstage, von denen er doch mehr zum Lernen für sein Studium bräuchte und so sagte er uns ab.

Mittlerweile wurde der Travelban nach USA aufgehoben und uns taten sich neue Möglichkeiten auf und somit schmissen Bäda und ich alle bis dahin mit Moritz gemeinsam gemachten Pläne wieder über den Haufen.

Wir zwei allein ohne Kinder unterwegs? Na dann könnten wir doch ein Ziel von unserer Bucketliste nehmen,

auf das unsere Kids nie Lust hatten. Da mussten Bäda und ich uns nur anschauen und uns war sofort klar:

Texas!

Die günstigsten Flüge ab München fanden wir bei ABC-Travel mit American Airlines nach und von Austin für 475.- Euro pro Person.

Irgendwann fragten wir uns, warum wir eigentlich nur 2 Wochen planten, wo wir doch nicht mehr auf unseren Junior angewiesen waren.

Also noch mal Rücksprache mit unseren Arbeitsgebern gehalten und mit ABC-Travel kommuniziert, ob eine Umbuchung noch möglich wäre.

Konnte alles für uns positiv geklärt werden und so buchten wir unseren Rückflug auf eine Woche später um.

Die Umbuchung kostete zwar ca 100.- Euro, aber die zusätzlichen Tage Urlaub waren uns das defintiv wert!

Und obwohl uns nun 3 Wochen für die Reise zur Verfügung standen, erwies sich die Planung nicht allzu leicht.

Zu groß ist Texas und zu reichlich waren unsere Wunschziele. Da in Texas bei den Autovermietungen eine Einwegpauschale erhoben wird und diese nicht ganz unerheblich war, entschieden wir uns für eine Rundfahrt.

Somit war uns schon mal Start- und Zielort vorgegeben. So zumindest unser anfänglicher Plan ;-P

Gebucht wurde der Mietwagen wieder bei Alamo über germanwho. Allerdings zu keinem guten Preis. Die Mietwagenanbieter hatten durch die Pandemie ihre Flotten drastisch verkleinert, es herrschte ein Mangel an Mietautos. Wir warteten mit unserer Buchung bis kurz vor Urlaubsbeginn in der Hoffnung, die Preise würden noch fallen. Dem war leider nicht so und so löhnten wir dieses Mal für einen Wagen in der Midsize Klasse 1442.- Euro!

Hoffentlich reguliert sich der Markt die nächste Zeit wieder!

Tickets gebucht, Mietwagen gebucht, unsere Route stand, der März kam und wir konnten endlich wieder starten!

Also, auf geht´s!

Houston, Rodeo

Houston Rodeo

Zedler Mill,

Luling

Austin


Austin Rodeo

Waco

Fort Worth

Southfork Ranch,

Dallas

Huntsville


Washington on the Brazos

National Museum of Funeral History,

San Jacinto

Space Center Houston,

Kemah

Shopping,

Galveston

Galveston


San Felipe,

Kreische Brewery

San Antonio

San Antonio Missions,

Botanical Garden

Bandera, Fredericksburg

Luckenbach,

Lyndon B. Johnson Farm