Hafling, Juli 2008

Endlich konnten wir mal wieder im Hotel Miramonti in Hafling absteigen und uns dort ein paar Tage entspannen!

Das Hotel ist familiengeführt. Wir sind dort durch Zufall vor ein paar Jahren gelandet und waren sofort hin und weg von dem Haus!

Allerdings hat dieses Haus in den letzten Jahren einen so rasanten Aufschwung erfahren und sein Angebot mit Spa etc erweitert, dass auch die Preise ins Unermessliche gestiegen sind. Wir hatten immer mal wieder angefragt, aber es war leider jedes Mal zu teuer für uns :-(

Und nun war es endlich soweit! Per Newsletter kam ein Angebot ins Haus geflattert, bei dem wir sofort zuschlugen.

Die Vorfreude auf die Tage in Hafling ware bei uns unermesslich!

Wie schön es war, hier wieder vorfahren zu können!

Wir kamen abends an und der Empfang war wie erwartet sehr herzlich.

Wir bekamen ein Appartement, welches von der Größe her einfach gigantisch war.

Hier ließ es sich die nächsten Tage und Nächte super aushalten!  :-)


Das "Elternschlafzimmer" sowie das geräumige Bad incl Bidet!

Das Wohnzimmer....

.... mit Schreibplatz.

Und das war Moritz kleines Reich.

Nicht schlecht, oder?

In der Zeitschrift "Elle" gab es einen Bericht über das Hotel und der begann mit dieser Überschrift:

"Schwer zu finden, schwer zu vergessen!"

Treffender kann man es nicht formulieren! Die Unterkunft ist in der Tat nicht ganz einfach zu finden.

Sie liegt nicht direkt im Ort Hafling sondern man muß noch ein gutes Stück weiter den Berg hinauf auf relativ enger Straße.

Dafür hat man dann von seinem Zimmerbalkon, von der Hotelterrasse oder dem verglasten Panorama-Eingang diese phänomenale Aussicht auf Meran. Wir finden diesen Blick immer wieder traumhaft und einzigartig!


An einem Tag waren wir "über den Wolken"  :-)


Ein absolutes Muss in Südtirol für meine beiden Männer ist jedes Mal ein großer Einkauf bei Speck Schwarz im Passeiertal.

Diesen Laden bekamen wir bei unserem ersten Besuch im Hotel Miramonti vom Hoteleigentümer empfohlen. Ich glaube sogar, das ist irgendein Verwandter von ihm. Bäda & Moritz waren damals soooo beigeistert von diesem Speck, dass wir seitdem in Südtirol nirgends woanders einkaufen. Manchmal hatte ich schon das Gefühl, dass unser Auto fast allein dorthin gefahren ist  ;-P

Einfach nur die Aussicht genießen...

Mehr braucht´s hier nicht, um zu entspannen :-)


Zwischendurch lösten wir uns dann doch auch mal von der Aussicht

und unternahmen paar Wanderungen in die nähere Umgebung.




Wir besuchten die St. Kathrein Kirche in Hafling.

Wie viele andere Bergkirchen im Meraner Land wurde auch diese Kirche an einem Platz errichtet, der ursprünglich ein heidnischer Kultplatz war. An der Stelle wo jetzt das Kirchlein steht, soll eine prähistorische Kultstätte gestanden haben.

Eine kleine Sage gibts auch zur Kirche:

 

Der Sage nach wollten die Bewohner der Umgebung an dieser Stelle eine christliche Kirche errichten. Ihnen boten sich zwei Riesen an, Steine zu beschaffen. Die Riesen hatten allerdings zur selben Zeit zugesagt, die Kirche auf Lafenn zu bauen. Allerdings hatten sie nur einen Hammer, den sie ab nun teilen mussten. Einmal kamen die Riesen in Streit über den Hammer, sodass der Baumeister von Lafenn einen riesigen Stein aufhob und ihn nach St. Kathrein warf. Der Felsbrocken verfehlte das Ziel, doch liegt er heute noch dort, unterhalb der Kirche, in der Wiese beim Sulfner.

Von Bädas Mama erhielten wir vor unserem Urlaub den Tipp, das Schloß Trauttmansdorff anzuschauen.

Wir fuhren also dorthin und waren als totale Nicht-Botaniker sehr angetan von den Gärten. Es war wirklich herrlich!

Das Highlight für Moritz war diese Aussichtsplattform.

Mich bekamen da keine hundert Pferde drauf! Mir wurde nur vom Zuschauen schon beinah schlecht,

also beobachtete ich meine beiden Wagemutigen lieber aus sicherer Distanz ;-)

Das war ein Kunstprojekt im Eingangsbereich.

Irgendwie hatte das etwas....

Viel zu schnell vergingen die Tage und ehe wir uns versahen, mussten wir schon wieder heimfahren.

Wer hat an der Uhr gedreht????

Wir hoffen, dass wir irgendwann mal wieder im Miramonti einchecken können.

Der Aufenthalt war einfach wieder soooo schön!

- ENDE -